Aktuelle Zeit: 26. Sep 2017, 23:39

Rasse Orks

Rasse Orks

Beitragvon Lindariel » 28. Nov 2012, 11:58

Geschichte
Ork/Chronik
4. Zeitalter / vor etwa 200 000 Jahren: Die Orks entstehen.
vor 100 000 Jahren: Die erste primitive Orkkultur.
vor ca. 40 000 Jahren: Das Reich von Tarrakvash, die Erste Welt, erblüht unter dem Aikar Takhairrach.
Um 36 000 v. BF: Die durch die Humus-Manipulation Pyrdacors entstehende Eiszeit (Endlose Nacht des Blutendes Mondes (ork.: Turimoch Takhairrakhi)) verhindert eine Blüte der orkischen Hochkultur im 10. Zeitalter. Der erste Aikar Brazoragh erscheint und führt die überlebenden Orks ins Orkland, Khazarrach, die Zweite Welt. Der orkische Mondkalender beginnt seine Zeitrechnung.
um 9000 v. BF: Die Kriege der Orks gegen die Hochelfen beginnen.
um 7630 v. BF: Simia bannt die Orks ins Orkland. Die Hochelfen können sich so die Salamandersteine und die angrenzenden Ebenen sichern. Der Bann wird irgendwann in der Folgezeit von Tairach-Schamanen aufgehoben.
zwischen 5100 und 5000 v. BF: Als Teil des riesländischen Heers des Namenlosen unter Maruk-Methai überschreiten Schwarzorks "aus dem Land des ewigen Eises" das Eherne Schwert.
um 4900 v. BF: Der Aikar Brazoragh Torrasch Nachtpelz erschlägt den Schwertfürsten des Shin'Xirirt sowie die Schwarzork-Heerführer und herrscht drei Jahrhunderte im Orkland, bis er von hochelfischen Zauberern entführt wird.
um 4500 v. BF: Nach blutigen Kriegen werden die Orks aus dem Tal des Großen Flusses vertrieben.
um 3950 v. BF: Das Hochelfen-Reich beginnt zu zerfallen. Die Orks dringen nach Osten vor. Um 2250 v. BF vernichtet orkisches Fußvolk in Dienste der Heerscharen des Namenlosen in der Schlacht am Totenmoor das letzte Hochelfen-Heer. Nach dem Ende des Zweiten Drachenkriegs (ab 2100 v. BF) breiten sich die Orks weitgehend ungehindert aus.
3070 v. BF: Zwerge errichten Umrazim und versklaven dort Orks, die um 2200 v. BF revoltieren. Umrazim fällt.
um 1626 v. BF: Die Hjaldinger landen und gründen Olport. Nach 1380 v. BF verbünden sich die Al'Hani mit ihnen zum Schutz gegen die Orks.
ab 880 v. BF: Nach der Entdeckung Albernias durch Sanin stoßen bosparanische Siedler auf die Orks. In den Nordmarken werden die Orks versklavt. Bosparanische Siedler gründen 707 v. BF Greifenfurt nach der Zerstörung des dortigen Tairach-Heiligtums.
706 v. BF: Die Orksklaven in den nordwestlichen Nordmarken rebellieren und gründen ein Königreich mit der Hauptstadt Havena unter Könik Kurrzug. Die Kinderkrankheit Karmesin rafft die Orks dahin. Largresh geht verloren.
ab 568 v. BF: In den Dunklen Zeiten dringen die Orks in die Mittellande vor.
257 v. BF bis 27 v. BF: Der selbsternannte Aikar Brazoragh Nargazz Blutfaust eint die Stämme und attackiert im Ersten Orkensturm das geschwächte Kaiserreich. Er ernennt sich zum Könik des Nortreisches. Das eroberte Saljeth wird zum größten Tairach-Heiligtum außerhalb des Orklandes. Nach der Rückeroberung Saljeths schließen Zwerge und Elfen den Pakt von Saljeth. Saljeth wird als Greifenfurt neugegründet. Die Orks werden bis hinter den Finsterkamm zurückgedrängt.
595 BF his 600 BF: Nach den Magierkriegen bricht der Zweite Orkensturm los. In den Schlachten bei Ferdok und auf den Blutfeldern von Gareth werden die geteilten Hauptheere der Tscharshai und Tordochai vernichtend geschlagen.
23. Peraine 1010 BF bis 2. Phex 1013 BF (Zweite Schlacht auf den Silkwiesen): Dritter Orkensturm
Dritte Dämonenschlacht: Orks kämpfen sowohl auf Seiten Borbarads als auch auf Seiten des Mittelreichs.
1026 BF: Vierter Orkensturm: Die Orks fallen in Albernia, Weiden und Donnerbach ein. Der Aikar Brazoragh kann einige alte Artefakte der Orkgötter bergen.

Phänotypisches
Sie sind etwas kleiner und viel kräftiger als Menschen, haben ein dichtes, meist schwarzes Fell, weshalb man sie abfällig Schwarzpelze nennt, und gewaltige, aus dem Mund herausstehende Hauer, die sehr groß geratene Eckzähne des Unterkiefers sind. Insgesamt sind ihre Gesichtszüge gröber als bei Menschen.
[Bearbeiten]Kultur
Die Orks sind eine alte, kulturschaffende, sehr kriegerische Rasse. Sie leben als Nomaden in einem rigiden Kastensystem.
Im Orkland existiert ein staatsähnliches Gebilde, das alle Stämme des Orklands eint. Die Hauptstadt Khezzara wurde kurz vor dem Dritten Orkensturm gegründet. Derzeitiger Anführer der Orks ist der Aikar Brazoragh Ashim Riak Assai, der erste Doppelpriester von Tairach und Brazoragh, der vor dem Orkensturm alle alten Orkhäuptlinge besiegte und die Orks einte.
Außerhalb des Orklands findet man in ganz Aventurien ausgestoßene Orks, die sich als Söldner oder Wegelagerer verdingen.

Merkmale
Lebenserwartung 40 Jahre
Größe 1,53 bis 1,68 Schritt
1,54 bis 1,74 Schritt (Zholochai)
Charakter
Kultur
Religion Orkisches Pantheon
Magie Schamanismus (Tairach-Priester)
Sprache Orkisch (Ologhaijan, Oloarkh)

Wurden die Orks früher von den Menschen als Tiere betrachtet die aus einer Laune der Natur heraus Waffen und Kleidung trugen, so hat sich dieses Weltbild immer weiter verschoben: Die Orks sind eine sehr kriegerische und brutale Rasse, doch besitzen sie eine eigene Kultur die sich über Jahrtausende hinweg bewährt hat, sie besitzen ein Gesellschaftssystem, eine eigene Religion und sehen ihre Sprache, das Ologhaijan (orkisch) als die edelste aller Sprachen an.
Auch ist die orkische Schmiedekunst nicht zu verachten, insbesondere die Korogai bringen Waffen von erstklassiger Güte hervor wie den gefürchteten Arbach (ein geflammter Säbel) oder den Gruufhai (ein dornenbewehrter Hammer), welche den meisten menschlichen Waffen durchaus ebenbürtig sind.

Im Orkland existiert ein staatsähnliches Gebilde, seit Aikar Brazoragh Ashim Riak Assai, der erste Doppelpriester des Brazoragh und des Tairach, alle Orkstämme einte (indem er alle anderen Orkhäuptlinge besiegte) und die Hauptstadt des Orklandes Khezzara begründete. Dies war auch der beginn des Orkensturms.

Innerhalb dieses Staatengebildes leben die Orks in verschiedenen Stämmen, die sich wiederum in viele verschiedene Sippen aufteilen. Diese Sippen leben, je nach dem Stamm zu dem sie gehören, teils nomadisch, teils halbnomadisch (feste Lagerplätze die 3-4 Mal im Jahr gewechselt werden), teils in Siedlungen. Ihnen allen gemein ist das strenge Kastensystem, das jedem Mitglied der Orksippe einen festen Platz in der Hierarchie zuordnet. Diesem Kastensystem liegt außerdem noch die Religion der Orks zugrunde:

Brazoragh: Der Gott des Kampfes, Hauptgottheit der meisten Orks
Tairach: Vater von Brazoragh, Gott des Todes und des Blutes
Gravesh: Gott des Handwerks, insbesondere der Schmiedekunst
Rikai: Gott des Ackerbaus und der Heilkunst
Vor allem Brazoragh hat einen großen Einfluss auf das Kastenwesen der Orks, so ist es durch einen Zweikampf (und das Töten des Gegners) möglich dessen Position einzunehmen und auch innerhalb des Kastensystem aufzusteigen (ausgenommen sind hiervon Orkfrauen, Yurach und Ergoch).

Kasten der Orks

Yurach - Ausgestoßene Orks, gehören für andere Orks nicht mehr zur Rasse der Orks
Ergoch - Sklaven und Unfreie, gelten wie Orkfrauen als Besitz
Grishik - Bauern und Landbesteller, die niedrigste „tatsächliche“ Kaste der ein freier Ork angehören kann
Drasdech - Handwerker, Jäger
Khurkach - Krieger
Okwach - Verdiente Krieger können in diese Kaste aufrücken, sie gilt als die Elitekaste
Harordak - Kaste der Stammesführer
Weibliche Orks gehören zu keiner Kaste, sie werden sogar so gering geschätzt, dass sie nicht einmal Namen besitzen. Auch gibt es im orkischen kein Wort für Orkfrau, die Übersetzung des entsprechenden Begriffs wäre “Tiere, die Orks gebären“.
So ist es auch nicht verwunderlich, dass sie keinerlei Rechte haben und als bloßer Besitz des Stammeshäuptlings gelten. Dieser verleiht sie an verdiente Stammesmitglieder, um diese auszuzeichnen und um dafür zu sorgen dass die besten Krieger auch Nachwuchs zeugen.

Innerhalb der Rasse der Orks gibt es unterschiedliche Stämme von denen in Mimari aber nur der Stamm der Truanzhai spielbar ist.

Truanzhai

Eher als friedlich (für Orks) und halb seßhaft gilt der Stamm der Truanzhai. Sie werden oft als erfahrene Bergführer angeheuert und gelten als vorzügliche Handwerker (insbesondere Kürschnerei) und Händler. Ihre Lebensräume sind die Orkschädelsteppe und die Hjadorberge.
Lindariel
Forum Admin
 
Beiträge: 99
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron