Aktuelle Zeit: 26. Sep 2017, 23:38

Rasse Zwerge

Rasse Zwerge

Beitragvon Lindariel » 28. Nov 2012, 12:11

Die Zwerge sind eine in Aventurien beheimatete Rasse. Ihr Eigenname Angroschim leitet sich von ihrem Gott Angrosch ab.
Die Einzahl lautet auf Rogolan Angroscho bzw. bei Zwerginnen Angroschna (Mehrzahl: Angroschax). Von den Trollen werden sie Steinklein genannt, von den Elfen Boroborinoi, was so viel wie kleine Bartmurmler bedeutet.

Geschichte
Zwerg/Chronik
1021 BF: Lorgolosch fällt den Horden Borbarads zum Opfer.

Phänotypisches
Zwergin und Zwerg
Zwerge sind klein, breit und kräftig. Auf drei männliche Zwerge kommt eine Zwergin, deswegen gibt es eine starke Rivalität unter Zwergenmännern, die um die Hand einer Zwergin anhalten.

Kultur
Albrax Sohn des Agam
Zwerge leben normalerweise in gewaltigen Berghöhlen, wo sie nach Edelsteinen und Edelmetallen graben. Sie lieben gutes Zwergenbier und einen guten Kampf. Die meisten Zwerge verstehen sich hervorragend auf die Schmiedekunst von Waffen, Rüstungen und Schmuck.
Die Heirat wird bei ihnen Bund von Feuer und Erz genannt. Zwerge gelten als erwachsen, wenn sie die Feuertaufe bestanden haben.
Die Älteren genießen eine höhere gesellschaftliche Stellung und werden respektiert. Die ihnen entgegengebrachte Achtung wird zusätzlich gesteigert durch ihre Taten, Weisheit und Besitz.
Ein Zwergenvolk zeichnet sich dadurch aus, dass es einen Hohenpriester, eine Heilige Halle und eigene Bräuche, Lebenseinstellungen und Sitten hat.

Merkmale
Lebenserwartung 300-400 Götterläufe
Größe 1,30 bis 1,40 Schritt
Charakter wortkarg, geduldig, goldgierig, jähzornig, wasserscheu, beharrlich, ehrlich, treu, gewissenhaft
Kultur
Religion Angrosch
Magie Geoden

Ambosszwerge
Ambosszwerge sind ein Volksstamm der Zwerge. Ihr Eigenname lautet Boroschim (eigentlich Groschaboroschim - Kinder des Amboss) oder Mortarim (eigentlich Groschamortarim - Kinder der Wacht).

Geschichte
In der Geschichte der Ambosszwerge finden sich zahlreiche ruhmreiche Schlachten vor allem gegen Orken und Drachen.

Kultur
Die Ambosszwerge haben seit jeher das typische zwergische Bild der Menschen, Elfen und Orks geprägt: Biersaufende stark gerüstete Axtschwinger.

Merkmale
Lebenserwartung 300-400 Götterläufe
Größe 1,30 bis 1,40 Schritt
Charakter direkt, streitlustig, stur
Kultur
Religion Angrosch
Magie Geoden
Sprache Rogolan

Brillantzwerge
Die Brillantzwerge (Rogolan: Groschadomadim) sind ein Volksstamm der Zwerge.

Geschichte
Nach dem Auszug aus Xorlosch lebten sie zunächst in der Nähe von Simyala. Unter Gareth kann man zwergische Relikte finden.
Von Simyala aus zogen sie in die Trollzacken und gründeten um 3000 v. BF Aradolosch.
Nach einem Streit mit den Trollen bildete ab 2050 v. BF das Königreich Lorgolosch in den Beilunker Bergen mit der Hauptstadt Schatodor ihren Hauptwohnsitz.
Nach der Vertreibung durch Borbarads Schergen 1021 BF hielten sich die Brillantzwerge einige Jahre am Schlund in Garetien auf. Sie bezeichneten das Lager als Antalorgol. In den nächsten Jahren schickten sie Expeditionen aus, um ein neues Siedlungsgebiet zu erschließen.
Eine Besiedelung der Goldfelsen scheiterte am Widerstand von Bergkönig Gorfar Sohn des Gurobead. Ein Großteil des Erkundungstrupps siedelte sich daraufhin in Silas an.
Jüngst ist Angralosch in den Tälern des Raschtulswalls zu ihrer neuen Heimat geworden, allerdings verlangte der Drache Abd al'Tughra, dass Simiador bis 1031 BF gemäß des alten Friedensvertrages geräumt werden müsste.

Kultur
Brillantzwerge gelten als die größten Künstler und Handwerker unter den Zwergen. Viele Jahre verbringen sie damit, durch die Fremde zu ziehen, um später mit Geschichten und Geschenken um eine Braut zu werben.
Ihre Frauen besitzen sogar das Recht, bei langer Abwesenheit des Gatten eine "Vertretung" zu erwählen.

Merkmale
Lebenserwartung 300-400 Götterläufe
Größe 1,30 bis 1,40 Schritt
Charakter abenteuerlustig, neugierig
Kultur
Religion Angrosch
Magie Geoden
Sprache Rogolan

Geoden
Der Geode ist ein Zwerg, dessen Zwillingsbruder vor der Feuertaufe gestorben ist und der danach von einem Geoden als Schüler aufgenommen wurde.
Unterteilt werden die Geoden in die beiden Denkschulen Diener Sumus und Herren der Erde, sowie die Geoden der Wilden Zwerge.
Daneben sind die Geoden lose in kleinen Geodenzirkeln organisiert.

Ein Geodenzirkel oder -kreis ist eine Gruppierung von Geoden, die meist aus einer Region stammen und sich zum Zweck des gegenseitigen Lehren und Lernens und dem Vorantreiben gemeinsamer Ziele zusammengeschlossen haben.

Hügelzwerge (Rogolan: Gorschafortbrumborim) sind das drittgrößte Volk der Zwerge.

Kultur
Hügelzwerge leben in Hügelhäusern halb über, halb unter der Erde und pflegen einen guten Kontakt zu den Menschen. Sie beherrschen verschiedenste handwerkliche Künste recht gut, abgesehen vom Bergbau oder Erzverhüttung, in denen sie nicht so geübt sind.

Merkmale
Lebenserwartung 300-400 Götterläufe
Größe
Charakter gesellig
Kultur
Religion Angrosch
Magie Geoden
Sprache Rogolan
Lindariel
Forum Admin
 
Beiträge: 99
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron