Aktuelle Zeit: 22. Nov 2017, 02:41

Leben und Leben Lassen

Leben und Leben Lassen

Beitragvon Vid » 9. Feb 2013, 09:51

Überheblichkeit.. brauchen wir die?

Ich denke nein und vielleicht sollten wir für Mimari mal überdenken wie wir alle miteinander umgehen!!
ich nehm mich da auch nicht aus.

1994 fing ich zum Beispiel als Jugendliche mit RP an, wenn ich je aufgehört habe. :D

Ich habe viel Rollenspiel gemacht neben Abitur, Studium und Nebenjob fand ich da irgendwie Zeit dafür :D

Ich habe sehr gerne Spartenrollenspiele gespielt (also neben dem berühmten 'das Schwarze Auge/DSA und Dungeons & Dragons) ,
Ich LARPe seit 1997
später hab ich sogar in Verlagen mitgearbeitet wo Rollenspiele und Bücher zu Rollenspielwelten herausgebracht werden.
ich bin Leiter einer Kindergruppe für waldritter.de und plane jedes Jahr an Liverollenspiel-veranstaltungen mit. http://www.eibland.de zum Beispiel.
Ich war Mitveranstalter bei Großcons, habe seitenlange Plotbücher gewälzt und mitgeschrieben und kann von mir behaupten, dass ich ziemlich viel Fantasy Literatur und Regelwerke gelesen habe.
chat-RP und Foren-RP mache ich seit man nach 1995 vernünftig ins Internet kam. lange Zeit hatte ich auch ein größeres Forum für Rollenspiele administriert mit täglich mehreren Spielgruppen online.

Die alte und leidige Diskussion über "Gutes RP" habe ich so oft gehört, dass sie mir kurz gesagt zum Hals heraushängt.
Und ich benötige schon gar nicht irgendeine NC "How to make good RP-guide!" (ehrlich nein, ich hab solche Dinger schon geschrieben!)

Eines kann ich ziemlich sicher: Plots erfinden und zusammenhängende Storys. Ich kann auch lose Ende verknüpfen und finde eigentlich immer einen guten logischen Grund wie ich zwei Plays die zunächst gar nicht zusammengehören, so miteinander verbinde, dass etwas logisches dabei rauskommt.
Ich gebe mir Mühe logisch konsequent zu spielen, aber IMMER wird das kaum möglich sein, besonders nicht, wenn wie in MImari so viele verschiedene Charaktere zusammenkommen und es so viele unterschiedliche Meinungen und Ideen gibt.
Ich habe schon alles gespielt, auch den Paladin, Magier und Vampir.. und irgendwann wollte ich etwas spielen wo ich wieder von vorne Anfange, jemand der nichts kann und nichts weiß. Und so habe ich vor 2 Jahren in Sl begonnen. Mit einem Charakter der noch nicht mal richtig fliegen konnte :D, nicht lesen, nicht schreiben, gar nix. Null Magie. Nicht kämpfen...
Ich wollte sehen wohin mich das führt. Als Experiment. Und ich muss sagen, es ist ziemlich lustig.


"ICH kann RP machen"--- "Ja, denkst DU!"


In meiner RP Welt treffen Leute aufeinander die noch nie zuvor RP gemacht haben mit jenen die es seit Jahren tun und da heißt es doch eigentlich erst mal "leben und leben lassen!"


Nicht Jeder Rollenspieler ist automatisch ein guter Schriftsteller.

Niemand ist das. Und niemand hat das Recht dazu andere, neue oder unerfahrene RP-ler deswegen fertig zu machen nur weil sie "schlecht emoten" oder sich einfach schlicht noch keine genauen Gedanken zu ihrem Charakter gemacht haben.

Es ist wünschenswert, dass jeder Spieler zunächst einmal die do's und dont's zu hören bekommt, lernt was ein "force" ist und wie man ihn vermeidet. Mal von "emoten" was hört und wie man es richtig macht, aber ERWARTEN kann man es zunächst von niemand, dass er alles schon weiß oder kann.
Wer mit dieser Erwartungshaltung herangeht oder gar sagt "mit DIR spiele ich nicht weil.." zeigt nur dass er maßlos arogant ist, aber nicht dass er gutes RP macht.


Sogar viele Leute die schon seit Jahren "RP" machen, haben noch keinen anständigen emote geschrieben, weil sie es vielleicht gar nicht wirklich können.
Und nur mit Textbausteinen als alleiniges Mittel zur Verständigung zu arbeiten ist besonders dann schwer, wenn eine hübsche Grafik wie in SL einem vorgaukelt auch zu sehen und womöglich noch zu hören.


Die einen wollen hohes Spielnievau, qualitativ hochwertige emotes und voll durchdachte Geschichte.
Andere wollen nur "ein bisschen Spaß haben" und kommen ganz ohne genaue Geschichte, sind froh wenn sich aus dem Spiel raus "etwas ergibt" und fangen grade erst an. Und irgendwo dazwischen bin ich und ein Großteil der Spieler in Mimari.


Es dauert bei Einigen einfach eine ganze Weile ihnen zu vermitteln, dass man nicht riechen kann wie sie sich inplay fühlen, wenn ihr Charakter nur redet und dann plötzlich davonläuft.

In meiner RP Welt gibt es ein IM wo man OOC sagen kann:
hey wo rennst du denn hin?
-- mein Char ist stinksauer --
Oh das kam nicht so rüber? Warum denn?
-- weil du das und das gesagt hast --
Haha.. und?
-- das war aber ganz anders eigentlich--
das weiß ich doch inplay nicht
-- oh achso.. wie kommen wir denn da wieder raus?
Hörzu ich hab einen vorschlag, wie wäre es wenn...?

Absprachen im OOC zur Charakterentwicklung, oder wenn ein emote daneben ging oder einfach zu schlecht war gehören für mich zum RP.
Sowas passiert jedem und grade weil niemand die ganze Vorgeschichte eines anderen Chars kennt ist es genausogut möglich dass man ohne ooc etwas völlig anderes von einem Charakter und dem zugehörigen Spieler denkt, als wenn man einfach weiß WIESO tut dieser Spieler das?

Natürlich ist es auch hier wünschenswert wenn IM SPIEL in einem emote rüberkommt was der Charakter da grade anstellt und wieso, aber immer wird das kaum möglich sein.
Ob das nun an der Unfähigkeit des einzelnen Spielers liegt längere Zusammenhängende Sätze in kurzer Zeit zu tippen oder daran dass ein Spieler einfach grade mal real von irgendwas gestört worden ist oder nen schlechten Tag hatte ist völlig egal.





Man muss da auch damit leben können, dass nicht immer alles perfekt sitzt.
Da wird auch der Drache mal schwach angeredet, weil ein Spieler denkt, er KÖNNTE den in Spellfire besiegen, auch wenn so ein kleines Männchen nicht wirklich eine Chance gegen ein Vieh hat dass einen mit einem gut gezielten Feuerstrahl aus 30 Metern entfernung zu Asche zergrillt.

Sowas kommt vor und wir können es nicht verhindern. Aber man könnte miteinander reden. Und womöglich auch noch vernünftig. Nicht die beiden Kontrahenten - die emotional hochgeladen sind, sondern Andere die mehr Zugang zu ihnen haben.

Und anstatt den Streit dann noch zu befeuern mit albernen Beleidigungen, könnte man auch mal versuchen ohne sich niederzu-zoffen miteinander zu reden.


Mimari ist KEIN reines Spellfire-Kampfgebiet! Es ist KEIN Ego shooter!
Niemand hat das Recht sich in Mimari so aufzuführen als könnte er alles, nur weil er super Spellfire kämpft.


Umgekehrt ist Mimari auch kein Chat-RP das man mit seiner privaten Lieblingsgruppe macht.
Ich hab auch so eines, wo 5 sehr gute Rollenspieler die sich seit Jahren kennen mit einer Spielleitung einmal die woche RP machen. Da ist die Qualität jedes Einzelnen Posts extrem hoch, und alles durchdacht. Aber das ist Mimari nicht. Die Wenigsten sind hier um Leistung zu bringen, sondern zum Spaß.





Und es sind einige unter uns, die zusätzlich noch darum bemüht sind eine Geschichte daraus zu machen mit etwas mehr als nur Taverne-play.
Diese Geschichte verläuft sicherlich chaotisch, und sicherlich - auch wegen der so extrem unterschiedlichen Charaktere und Spieler - nicht immer ganz rund, aber das verlangt auch Keiner.


Ich habe zum Beispiel eine völlig andere Auffassung von dem RP mit dem Schlüssel gehabt. ich fand es nicht okay, dass ein seit langer Zeit versteckter magsicher Gegenstand auf dem Klohäuschen oder dem Krähennest eines Schiffes liegen kann, das erst seit ein paar Wochen im Hafen liegt. Für mich gehört ein magischer Schlüssel der seit langen Jahren verborgen wurde irgendwo in eine Höhle rein, oder in eine Ruine meinetwegen.
Aber Karl hat sich die Mühe gemacht und einen Hunt mit Rätseln draus gebastelt und Viele Leute hatten Spaß dran zu suchen und zu rätseln.

Hinterher haben wir für uns beschlossen, dass der Schlüssel natürlich nicht "wirklich" im Krähhennest gelegen haben kann und dass es diesen Schlüssel sicher auch nicht für jeden gibt, der ihn dort abholt, sondern nur einmal. Und alle Anderen die ihn "gefunden" hatten, haben mit uns zusammengerabeitet und den Vorschlag angenommen, dass es eben nur einen gibt.
So chaotisch geht es eben hier zu,.. und ich habs gesagt, dass mir das nicht gefallen hat, und Karl hat seine Auffassung erklärt wieso er es so gemacht hat "weil er niemand ausschließen will und jeder suchen können darf" und dann haben wir weiter gemacht.

Manchmal ist es hier eben chaotisch. Und oft genug ist das Play einfach nur Fun. Mir persönlich gefällt auch die Richtung mehr in der es eine Story mit Plot gibt, aber verlangen kann man das nicht.

Also versuchen wir es doch mal mit "leben und leben lassen"
Vid
 
Beiträge: 18
Registriert: 12.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Leben und Leben Lassen

Beitragvon Alexander Waverider » 9. Feb 2013, 12:20

Danke schön für diesen tollen Thread...

Das Sim-Leben ist ein mit einander und egal wie gut der eine RPler glaubt er ist, ohne Mitspieler kann er genauso gut am Feuer hocken und sich selber unterhalten.

Ich bin gewiß nicht der Para-Rpler aber ich habe schon oft einen WOW Erlebnis gehabt als Para-Rpler mit mir gesprochen haben. Diese Rpler haben die Kunst mein SL um eine weitere Ebene zu erweitern.

Manche werden behaupten ich wäre ein reiner SF-klopper oder "Ego-shooter" aber ich erkenne und geniesse auch mal ein gutes RP.
Gutes RP ist nicht schwer aber nach der gefühlt 1000 Tavernen RP ist es mir einfach zu langweilig in eine Taverne zu gehen. Ich will hier nicht dadurch arrogant klingen aber es wiederholt sich da einfach alles.

Klar kann man mir vorwerfen, daß ich selber nicht genug mache um schöne RPs zu gestalten... mir ist das auch Bewußt aber bei Shop,Hunt und jetzt auch noch Grid-Crier ist meine Zeit die ich zum RP habe recht begrenzt.


SOOOOOOO und jetzt mal tief Luft hole.......WIR Engländer möchten da gerne wiedersprechen, daß Drachen sooo stark sind... seit St. George wissen wir, daß auch ein einzelner Drachen kloppen kann ^^ Werde hier auch gerade von Aischa geboxt .. Sie murmelt da was von Siegfried... wer zum Donnerwetter soll das sein....?

So mal Spaß beseite, es gibt auch Drachen die toll spielen denen kaufe ich den Drachen vollkommen ab und trete denen auch voller respekt gegenüber. Ich bin da wohl voreingenommen weil ich zuviele Drachen begegnet bin die einfach nur weil Sie Drachen waren von mir erwartet haben zu kuschen.... Sorry aber das wird nicht passieren. Ich begegne Leute in der gleichen Art wie Sie mir begegnen.

Ob ich als Alexander Waverider oder Scorpion unterwegs bin, spiele ich meinen Charakter, ja er ist ein "wenig" arrogant, er hat Elbische wurzeln. Ja er wird schnell zur Waffe greifen denn er ist so oft gejagt worden in seinem Leben..... Mein Charakter ist nicht über Nacht entstanden sondern hat seit fast 3 Jahren "Geschichte" gesammelt.

So genug am Thema vorbei...

Danke Vid, Du hast mir die Augen ein wenig geöffnet und ich werde nicht mehr so voreingenommen auf Mimari aufschlagen.


So und nun mal ein paar Sachen pro Meter, egal was für einen. Egal ob man kämpfen kann oder will oder nicht will.

Der Meter erweitert einfach das Erlebnis, ich kann es nicht so gut beschreiben wie ich es will aber schon wenn man alleine einen Meter tragenden Drachen begegnet den man nicht kennt... wird man sau vorsichtig und bleibt sehr freundlich, ja weil Drachen sind immer noch sau mächtige Kreaturen sind egal wie gut man im Meter-Kampf ist.

Klar sind es nur Pixel, klar passiert mir ja nichts aber ich persönlich werde nervös wenn mir 4 Drow gegenüber treten.. ohne Meter würde ich drüber Lachen.. mit Meter kann ich mich entscheiden... flucht?kampf?betteln?freundlich sein?

Ich komme von Sims da war Meter-Pflicht ja auch als Neuling... und ich fand nichts schlechtes dran... es hat mich sogar gefordert ...rp-technisch,zB. wie komme ich aus einer Situation raus ohne, dass ich gehauen werde.Wie löse ich eine Situation obwohl es schlecht ausschaut.

Ein Kampf ist doch nicht das Ende vom RP ... gerade daraus lassen sich so so viele neue Sachen machen... befreien(Die Befreiung von Aischa gegen eine Übermacht läßt uns heute noch in Nostalgie schwelgen^^) ,Handeln,Lösegeld,Flucht, Gerichtsverhandlungen (man der Besoffene,bestechliche Richter der 2 Vampire verurteilt hat ist legendär ^^).

Klar hat SF3 noch seine Tücken und ist leider nicht so ausgewogen wie SF1/Omega oder das Revolt System aber es hat einen riesen Vorteil wie alle guten Meter... es kann jeder lernen sich zu verteidigen, man braucht nicht einmal eine Stunde um die Grundlagen zu lernen und noch mal vielleicht 2 um die wichtigen Kniffe zu lernen. Gerade die SF-Meter schweissen Gruppen zusammen und sind KEINE "EGO-shooter"

Seht doch einfach den Meter als ein Werkzeug an um das Erlebnis RP zu erweitern.

Ich will ganz gewiß nicht Leute zwingen etwas zu tun was Sie nicht wollen aber zwingt mich dann auch bitte nicht angst vor Jemanden zu spielen wenn ich weiß es ist unbegründet....


Leben und Leben lassen...

Mimari ist eine Welt wo beides erlaubt ist mit Meter und ohne.. Klar bin ich nicht so oft auf Mimari wie ich es gerne wäre aber diese Regelung scheint mir auch 2 Fraktionen gegründet zu haben.

Meter-Träger sind nicht nur aus sich zu schlagen! Wir wollen auch RP und können das auch...

Und ja ist es etwas anderes bei den Scorpions... es hängt mit der RP- Geschichte zusammen zwischen uns und den Drows und die reicht fast 3 Jahre zurück, also bitte werft uns nicht vor nur zu kämpfen (mal so in eigener Sache). Und glaubt mir, ich kenne keine RP-Geschichte die fast 3 Jahre dauert.
-Born british, english due to the grace of God-
Alexander Waverider
 
Beiträge: 7
Registriert: 02.2013
Geschlecht: männlich

Re: Leben und Leben Lassen

Beitragvon Crodak » 9. Feb 2013, 13:19

und die Sache mit dem unlogischen Schlüssel im Krähennest.. warum ist das unlogisch ?
Nur weil die jenige die das behauptet nicht weis wie er dahin kam....?

Das Schiff liegt schon lange da , es fährt nie weg, gehört sicher einem der hier wohnt und momentan kein Schiff fahren lässt... nun hat sich da wohl oben ein Vogel ein Nest gebaut und wenns noch dazu einer ist der glänzende Dinge mag, dann könnt der den Schlüssel ja von wer weis wo er versteckt war da hoch geflogen haben ... nun liegt er da und wird gefunden...

So könnte man sich schon ne Begründung herbei fantasieren ohne gleich auf die "wie unlogisch Masche" aufzuspringen.

Das einzige was wir unlogisch finden ist sicher das der Schlüssel da oben mehrmals gefunden werden kann, aber das ist bei allen SL questen so damit nicht nur einer Spass dran hat.
Crodak
 
Beiträge: 22
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Leben und Leben Lassen

Beitragvon Vid » 9. Feb 2013, 14:09

krähhennest wird der Ausguck auf einem Schiff genannt, es ist die Bezeichnung und hat nichts mit dem Nest einer Elster zu tun :D
ich denke dass das Wortspiel in dem Rätseltext über die Quellen "Krähhennest hoch über dem Meer" eben genau das ist.. ein Rätsel, das einem zum Schiff führt. :D

Laut der Geschichte von Mimari wie ich sie kenne, ist Mimari verlassen/unbewohnt gewesen und wurde sozusagen neu entdeckt. Wir spielten ja dass wir das Land NEU besiedeln als wir herkamen.
Das Schiff im Hafen wird keinesfalls seit Hundert Jahren oder "sehr langer Zeit" dort liegen, sondern wird wohl logischerwweise gekommen sein als die Menschen kamen. Das war aber doch deutlich NACHDEM Minas Amdir im Erdboden versteckt wurde denke ich mal - sonst müssten wir ja nicht mühsam alten Texten nachjagen sondern könnten einfach ein paar Dorfopis fragen was sie über die Elbenstadt wissen ;D

Also kann der Schlüssel der daaaaaamlas versteckt wurde nicht in dem schiff liegen, so alt ist das Schiff noch nicht.

In den Texten steht ja aber, dass es fünf Orte gab wo Schlüssel versteckt wurden DAMALS.. und das kann einfach nicht dieses Schiff gewesen sein, außer Minas Amdir ging erst vor 10 jahren oder so in die Erde :D
sonst hätte doch jeder Matrose den längst gefunden den Schlüssel.
Und das Klohäuschen "ein kleines Haus auf einer Anhöhe in dem man nicht wohnen kann" steht garantiert noch keine 100 Jahre da :D

aber es waren schöne Rätsel.. egal ob die ganz logisch sind oder nicht, sie waren teilweise so schwer, dass wir zusammenarbeiten mussten weil eben nicht einer allein alles gefunden hat. Darauf kams letztendlich an. Wir haben uns zusammengerauft und gefunden. Im Spiel. Und beschlossen, dass dann EINER den Schlüssel hat, obwohl viele welche gefunden haben.

achso: bevor es falsch verstanden wird. Uns wurden die Texte mit den Rätseln als "alte texte" verkauft. Also Texte die vor langer zeit geschrieben wurden und nun "wieder aufgetaucht sind"- daher also diese Logische Verwirrung.

Man muss aber nicht alles so Todernst nehmen und das musste ich auch erst kapieren.



@Alex: ich kenne sehr viele Meter-Spieler die sehr toll auch ohne spielen. Das sollte keine Abwertung sein an alle die gerne mit Meter kämpfen.
Ich kann es nicht, ich will meine Freizeit auch nicht aufwenden es zu üben - ich habe sehr lange ego shooter gezockt.. zu Zeiten als man noch windows 95 hatte und solche Sachen :D
Ich könnte es sicher lernen, wenn ich den elan hätte das zu tun.
was ich persönlich vorziehe ist es mit meinen Flügeln jemand schlagen zu können im Kampf, meinen Schwanz einzusetzen, den ich emoten muss, weil es kein Skript gibt.. zu schreiben wo und wie ich in deckung gehe.. - ich mag es die kleinen Feinheiten zu beschreiben, wenn man verletzt wird, und auch die Emotionen die man in einem Kampf empfindet hinzuschreiben - und das kann ich nicht, wenn ich mit der Tastatur und der Maus ringe um meine Waffen und mein Hüpfen und Rennen zu koordinieren ;D

Kurz: Genau das ziehen die emote-Kämpfer eben vor.. sie wollen Empfindungen beschreiben die fehlen, wenn man mit dem Meter kämpft.
Und ich MAG Kämpfe durchaus. Kein Meter aufhaben heißt nicht, dass wir keine Kämpfen mögen. - wir mögen Kämpfe durchaus!

Was an einem Meter-Kampf Spaß macht ist genau das Selbe wieso egoshooter so großen Erfolg haben und hatten. Wie gesagt ich habe das auch gerne und viel getan :D
Für mich persönlich ist es in SL aber reizvoller es nicht zu tun und so geht es Vielen die in Mimari sind. Sie sind dankbar dafür dass man keinen Meter aufhaben MUSS.
Deswegen benötigt man Rücksicht, wenn sich beide Fraktionen treffen.

Nur weil wir keinen Meter aufhaben zu sagen: "pah dann können die uns nix tun!" ist eben genau das Verkehrte.

Und umgekhrt zu sagen "Pah die fuchteln ja auch nur rum" bringt einen nicht weiter.

Es ist nur so, dass die die nicht Meter kämpfen können, keine Chance haben weiterzuspielen wenn man sie zwingt einen aufzusetzen.
Es heißt nicht, dass man es nicht versuchen sollte.. ich hab es auch schon getan.. und das Resultat war dass ich nach 3 Minuten am Boden war und als "lächerlicher Gegner" beschimpft wurde.
Hätten wir emotet, wäre ich sicher nicht lächerlich gewesen. Habe ich aber keine Waffen mit Spellfire Skript, weil mein Chara keine Waffen inplay besitzt und auch keine Klauen hat, bin ich leichte Beute :D
Hätte ich meine anderen Körperteile - die durchaus gefährlich sind - einsetzen können, wäre es anders gelaufen. (wie gesagt ich habe stark, große Flügel mit Klauen dran und einen langen, Stachelbewehrten Schwanz, die würden durchaus jemand weh tun und die Flügel hätten auch noch ne gute Reichweite.. ich habe nur keine Skripte auf ihnen!)
Und so muss ich eben allen Meterkämpfern leider aus dem Weg gehen oder gar FEIGE davonlaufen -was ich ja auch eigentlich nicht machen würde.


Umgekehrt jedoch kann ein Meter-Kämpfer eventuell ja doch ganz gut emoten und mal aufs Prim-werfen verzichten wenn er auf einen Charakter trifft, der eben anders kämpft.


Und so wäre es eben um so schöner, wenn man sich ein wenig abstimmen kann.
Meterkämpfen mitmachen und hinterher nachträglich drüber reden, welche Schaden man vielleicht trotzdem angerichtet hat auch wenns mit Meter nicht ging.
Oder emoten und miteinander überlegen wer wohl stärker ist- und nicht wer besser forcen kann ;D
Vid
 
Beiträge: 18
Registriert: 12.2012
Geschlecht: nicht angegeben

Re: Leben und Leben Lassen

Beitragvon Lindariel » 10. Feb 2013, 01:50

Mal ein paar Mißverständnisse aufklären:

und die Sache mit dem unlogischen Schlüssel im Krähennest.. warum ist das unlogisch ?
Nur weil die jenige die das behauptet nicht weis wie er dahin kam....?

Das Schiff liegt schon lange da , es fährt nie weg, gehört sicher einem der hier wohnt und momentan kein Schiff fahren lässt... nun hat sich da wohl oben ein Vogel ein Nest gebaut und wenns noch dazu einer ist der glänzende Dinge mag, dann könnt der den Schlüssel ja von wer weis wo er versteckt war da hoch geflogen haben ... nun liegt er da und wird gefunden...


Wer die Nachricht zu den Schlüsseln genau gelesen hat wird darin finden das davon geredet wird wo sich die Schlüssel "heute" befinden. Das heißt nicht das sie immer dort waren. Der Spielinhalt geht auf etwas magisches zurück was durchaus erlaubt das die Schlüssel im laufe der Zeit mal hier mal dort waren weil sie eben magischer Natur sind. Heute sind sie eben an den beschriebenen Orten was wohl jeder überlesen hat.

Also kann der Schlüssel der daaaaaamlas versteckt wurde nicht in dem schiff liegen, so alt ist das Schiff noch nicht.

In den Texten steht ja aber, dass es fünf Orte gab wo Schlüssel versteckt wurden DAMALS.. und das kann einfach nicht dieses Schiff gewesen sein, außer Minas Amdir ging erst vor 10 jahren oder so in die Erde
sonst hätte doch jeder Matrose den längst gefunden den Schlüssel.
Und das Klohäuschen "ein kleines Haus auf einer Anhöhe in dem man nicht wohnen kann" steht garantiert noch keine 100 Jahre da


Doch da davon geredet wird wo sie heute liegen ist das schon möglich und auch so gewollt. Die Geschichte der magischen Quelle ist ja noch lange nicht zuende wodurch die Schlüssel sich durchaus mit der Zeit an einem anderen Ort wiederfinden lassen, ebenso der grüne Kristall der die Maske einschließt kann -so ist es zumindest vorgesehen- mal hier mal dort auftauchen und mal nur an einem Ort platziert sein oder etwas gutes oder böses einleiten.

Um ein wenig über meine Art von Geschichtsschreibung zu erklären, ich "verstecke" gerne wichtige Details in der Form das sie unwichtig erscheinen dennoch oft genug der Schlüssel zur Lösung sein können, auch das bringt den Spaß den ihr beschreibt mit sich.
Lindariel
Forum Admin
 
Beiträge: 99
Registriert: 11.2012
Geschlecht: nicht angegeben


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron